Donnerstag, 28. Mai 2015

Vegan Wednesday #143 - inklusive Lieblings-Schokoaufstrich und Lieblingsgewürz von Sonnentor - Samocca in Fürth

Ich zeige Euch meinen Vegan Wednesday. Wir sind bei der 143 angelangt. In diesem Beitrag findet Ihr meinen allerliebsten Schokoaufstrich, mein Lieblings-Sonnentor-Gewürz und ein wahnsinniges gutes Abendessen.
 
Frühstück
 
Brötchen mit Samba Dark & Banane bzw. Erdnussmus Crunchy und Erdbeere-Vanille Marmelade. Dazu gab es Kaffee und Saft. Die Samba Dark ist übrigens mein allerliebster veganer Brotaufstrich. Sehr gut gefällt mir auch, dass er zu 45 % aus Haselnüssen besteht.
 Endlich kaufte ich mir wieder im Sonnentorladen in Regensburg Moritz' süsses Zaubergewürz. Das streue ich liebend gerne auf mein Bananenbrötchen (siehe oben) bzw. auf's Müsli. Ich liebe es!

Mittags
 
 Sadri Dudi Reis mit Zuckerschoten, kräftig verrührt mit Aufstrich (Allos Hofgemüse Kürbis Ingwer).

Tägliche Kaffeedosis
 
Im Samocca in Fürth (Rudolf-Breitscheid-Straße) gibt es Milchkaffee mit Sojamilch; außerdem gibt es veganen Kuchen. Ein veganes Frühstück ist im Baukastensystem zusammenstellbar mit Bagels, Brötchen, Margarine, Marmelade, selbstgemachten Aufstrichen, Müsli mit Sojamilch. Beim Bestellen wird der Zettel angekreuzt, beim Gehen wird an der Kasse bezahlt.
 

Abendessen

Das Abendessen bereiteten wir ziemlich schnell zu; daher freuten wir uns um so mehr, da es wahnsinnig gut geworden ist. Wir verwendeten den Wok-Gemüse-Mix Beste Wahl von Rewe (Tiefkühlprodukt), der sehr zu empfehlen ist, außerdem von Cock Brand die Matsaman Curry Paste (gibt es in Asialäden zu kaufen). Die Zubereitung haben wir auch entsprechend einfach gestaltet, das Gemüse zusammen mit Naturtofu, Kokosmilch, Currypaste und Erdnüsse in einen Wok geben, erhitzen und köcheln, bis das Gemüse fertig ist und genießen ;-).

Die Polenta bereitete unser Reiskocher für uns zu; kauft hierfür bitte eine normale Polenta, keine Minutenpolenta und verwendet auf keinen Fall Milch. Die Polenta einfach nur mit Gemüsebrühe in den Reiskocher geben und das Knöpfchen drücken.

 Gemüse Matsaman Curry mit Wok-Gemüse, Tofu und Erdnüsse, als Beilage Polenta.
Das Getränk im Hintergrund habe ich selbst "gebraut": Ingwer-Basilikum/Kokosblütenzucker mit heißem Wasser aufgegossen.

Bonusbild Mittags auf Arbeit
 
Müsli mit Chia Samen, Äpfeln, Kokosflakes, Gojibeeren, Leinsamen und Pflanzenmilch.



Mittwoch, 27. Mai 2015

Ausflug nach Regensburg - Café Lila - Taracafé - spontan über Nacht im Bohemian

Ich fahre immer wieder gerne nach Regensburg; schließlich war ich dort auch viele Jahre zu Hause, bevor ich nach kurzen Zwischenstopps in Weiden (i.d.Opf) und Herzogenaurach letztendlich nach Nürnberg zog. Ich nehme Euch heute einfach mal mit auf meinen Ausflug nach Regensburg.
 
Im Zug gab es einen grünen Smoothie von Voelkel. Sehr lecker, sehr empfehlenswert!
 
In Regensburg frühstückten wir im Café Lila (Reservierung empfohlen, v. a. am Wochenende) am Haidplatz. Das Frühstück ist als veganes Frühstück auf der Karte zu finden: 2 pikante Brotaufstriche, 1 Erdbeermarmelade, Margarine, Rohkost (Gurke, Paprika), Obst auf Soja-Joghurt, dazu ein Brotkorb. Den Kaffee gibt es auch mit Sojamilch. Man kann sich auch ein Frischkornmüsli mit Soja-Joghurt bestellen. 

 
Auch im Kona gibt es Kaffee mit Sojamilch. Außerdem ist mir ein vegan belegter Bagel in der Vitrine aufgefallen (ich glaube, er war mit Antipasti).

 
Am Abend waren wir in meinem Lieblingscafé: Taracafé <3, ein rein veganes Bio-Café. Es gibt hier auch Kuchen und Smoothies. Ich entschied mich für das kleine vegane Menü, Hauptgericht mit Salat und Getränk für 13.50 Euro.
 
Es gab Rhabarberlimonade bzw. Apfelschorle.  

Außerdem Karottensalat mit Apfel & Sellerie & Sonnenblumenkernen. 


Als Hauptgericht gegrillten Tempeh, Babyspinat, gedünsteten Fenchel, roten Reis mit einer sagenhaften guten Erdnuss-Orangen-Sauce. Das Hauptgericht war zum Niederknien gut!
 
In der Innenstadt kann ich Euch sehr den Sonnentor-Laden in der Gesandtenstraße und den Naturmarkt in der Glockengasse empfehlen! Außerdem gibt es einen Alnatura Markt am Dachauplatz.
 
Wir haben uns sehr spontan entschlossen, in Regensburg über Nacht zu bleiben! Wir mieteten uns im Bohemian Hotel in der Gesandtenstraße ein. Die Nacht kostet z.B.129 Euro inklusive Frühstück (2 Personen). Das Hotel ist sehr zentral gelegen, bietet 15 Doppelzimmer und 2 Suiten an. Einen Aufzug gibt es nicht, dafür geht das Hotel über mehrere Stockwerke ;-). Das Personal ist sehr freundlich! Das Hotel hat mir sehr gut gefallen.
 
Zum Frühstück gibt es u. a. diverse Brote, Brötchen, Baguettes, Obst, 2 Sorten Marmelade, 3 Sorten Honig, Käseplatte, Wurstplatte, Cornflakes, Haferflocken, Müsli, Mozzarella, Tomaten, gekochte Eier, diverse bestellbare Eierspeisen, Natur-Joghurt, Butter, Margarine, Frischkäse, Nutella etc. Vegan ist möglich, v. a. wenn man sich an Marmeladen, Margarine, Obst, Cornflakes mit Saft, etc. orientiert. Wegen Sojamilch vorher lieber anfragen; ich selbst habe immer gerne kleine Packungen Mandelmilch, Reis-Kokos-Drink mit dabei.


Balkonaussichten. Wir hatten ein Zimmer unterm Dach!

Am zweiten Tag konnte ich keine Fotos mehr schießen, da ich kein Handyladekabel dabei hatte (ursprünglich wollten wir ja nicht über Nacht bleiben). Das Café Lila bietet z. B. auch vegane Hauptgerichte an, außerdem gibt es auch das Hans im Glück am Kohlenmarkt (vegane Burger & Salate), die Mischbar in der Gesandtenstraße (leider sonntags geschlossen), das Kaffe dAdA (vegatarisch/vegan) und sehr viele weitere Restaurants. Wir selbst bestellten spätnachmittags im Kaminski (Hinter der Grieb 6) Salate.

Donnerstag, 21. Mai 2015

Veganer Tomate-MozzaRisella-Salat mit Sylter Dressing von Kühne und was ich sonst noch so gerne mag

Das erste Mal in diesem Jahr gab es Tomate Mozzarella Salat in abgewandelter Form. Als Mozzarella verwendete ich veganen MozzaRisella (siehe zweites Foto), den es in Nürnberg zum Beispiel beim Denn's zu kaufen gibt. Ich weiß, dieser Käse spaltet die Meinungen, ich persönlich mag ihn total gerne, v. a. in unterer Version! Er ist geschmacksneutral, weich, angenehm in der Konsistenz und passt sich super jeglichem Dressing an. Zusammen mit Tomaten, frischem Basilikum und dem (veganen) Sylter Dressing von Kühne hat man sehr schnell ein sehr gutes Gericht auf den Tisch gezaubert!
 
 
Zu diesem Dressing hier kann ich nur sagen, "I love it"!!! Gekauft habe ich es beim Edeka. 


Sehr angetan war ich vom Milchschaum, den ich mit dem Kokos Mandel Drink von Provamel erzielt habe :-). Die seltsame Farbe rührt daher, dass wir auch noch etwas Kakao zugefügt hatten, während der Milchschäumer seine Arbeit tat. Mmmmh!


Hier zeige ich Euch noch eine Dessert-Idee - Nehmt ein hohes Glas, kippt den (sowas von leckeren) Kokos-Soja-Schokoladen-Pudding von Provamel rein, gebt frische Himbeeren drauf, fügt außerdem ein bis zwei EL Soja-Kokos-Joghurt von Provamel und Kokoschips hinzu und schon habt ihr ein göttliches Dessert. Die vielen Kokosprodukte von Provamel könnt ihr hier ansehen.  


Unterwegs mag ich mittlerweile total gerne den Soypresso; die Sojabohnen stammen übrigens aus der Region :-). 


Werbung für Happy Cheeze - Kickstarter Crowdfunding Kampagne

Happy Cheeze
 
Kennt Ihr eigentlich Happy Cheeze? Ich habe schon öfters von diesem Projekt gehört und hoffe ja insgeheim darauf, dass es in Zukunft veganen Käse überall zu kaufen gibt ;-). Wenn Ihr das Projekt unterstützen wollt, dann klickt hier. Mudar benötigt bis zum 11. Juni 2015 mindestens 12.000 €. Bereits mit 1 € ist man dabei. Das Projekt ist bereits zu 92 % finanziert, die restlichen 8 % sind doch zu schaffen, findet Ihr nicht :-)?!
 
Um was geht es dabei? Happy-Cheeze ist eine vegane Käsealternative aus Cashewkernen. Grundlage sind fermentierte Cashews in Bioqualität. Durch die Fermentation mit edlen Bakterienkulturen erhält diese Käsealternative aus Cashewkernen seinen unvergleichlichen Schmelz und Geschmack. Er reift bis zu drei Monate lang. Daher bieten wir ihn exklusiv und in kleinen Mengen an. Durch die Fermentation erschaffen wir ein neues einzigartiges lebendes Produkt. Die Kampagne soll dazu führen, dass die Hersteller in naher Zukunft noch besseren Käse in ausreichender Menge herstellen können.
 
 

Mittwoch, 20. Mai 2015

Vegan Wednesday #142 - inklusive 2 Eistipps (vegane Eis-Pralinen!)

Hallo Ihr Lieben! Schon wieder Vegan Wednesday Zeit :-). Mittlerweile ist es für mich am Mittwoch ganz selbstverständlich geworden, mein Essen für Euch abzufotografieren. Weiter unten findet Ihr auch 2 Eistipps, auch wenn heute das Wetter etwas unpassend dazu ist (kühl und regnerisch).
 
Unsere Beiträge sammelt die liebe Petzi vom Blog "From Veggie to Vegan". Vielen lieben Dank!!!!
 
Frühstück
 
Walnussbrot mit Schokoaufstrich (von Valsoia) und Bananenscheiben.

Außerdem gab es eine Brotscheibe mit Erdnussmus und Erdbeermarmelade. Meine Frau hat sich an diesem Morgen für das Cashewmus und Marmelade entschieden :-).
  
Mittagsschmaus
 
Im Büro hatte ich dabei: Rotes Quinoa, Möhre & Lauch (im Reiskocher gekocht), mit etwas frischem Zitronensaft, Ahornsirup und viel Berberegewürz verfeinert. Ach ja, bestreut war das Gericht mit Cashewkernen. 
 
Nachmittags-Kaffee, auf dem Balkon, auch wenn es kühl war.
 
 Abendessen
 
Es gab ein Pfannengericht, bestehend aus Süßkartoffel, Lauch, Pak Choi, Cashewkernen, Cocktailtomaten, Gemüsebrühe, Erdnussmus, Zitronensaft, Berberegewürz und Cayennepfeffer.

Dessert - Eistipp 1
 
Dieses Eis gibt es z. B. bei alles-vegetarisch.de zu bestellen. Es muss nur gut geschüttelt und viele Stunden eingefroren werden und schon habt Ihr einen total leckeren Eisgenuss. Auf dem Foto seht Ihr auch meine Lieblingssorte.

Bonusbild Eistipp 2
 
Ich dachte, mir fallen die Augen raus, als ich die Eis-Pralinen beim Ebl entdeckte ;-). Mmmmmh!

Mittwoch, 13. Mai 2015

Vegan Wednesday #141 - Guacamole und vegane Spätzle von bio-verde, Chia-Topping von Davert, vegane Gerichte bei My Thai (Johannisstr./Nürnberg)

 Die Beiträge des 141sten Vegan Wednesday's sammelt die liebe Petzi vom wunderbaren Blog "From Veggie to Vegan" für uns :-). Herzlichen Dank!!!!!

Frühstück

Barnhouse Krunchy Amaranth Dinkel-Nuss, Provamel Sojajoghurt Kokos, Pflanzenmilch, getoppt mit Chia Topping Apfel Zimt von Davert, ebenfalls enthalten war eine halbe Banane und Heidelbeeren. Dazu gab es Kaffee und Saft.

Davert Chia Topping - Habe ich mir nur gekauft, da es im Angebot war. Ich  habe daheim immer Chia Samen, Leinsamen und Zimt vorrätig, so dass mir dieses Produkt überflüssig vorkam. Hätte ich die einzelnen Bestandteile nicht daheim und auch kein Interesse daran, eine große Packung Chia Samen zu kaufen und zu verbrauchen, hätte ich mir dieses Produkt vermutlich doch gekauft, wenn Ihr versteht, was ich meine ;-). Ist ein nettes Gimmick auf's Müli und ich denke, dass ich damit auch gelegentlich pikante Speisen bestreuen werde.


Goldgelbe Leinsaat, Buchweizengrütze, geschälter Hanf, Apfelwürfel, Chiasamen, Zimt

Auf Arbeit

Diesen Snack liebe ich derzeit auf Arbeit: NatSnacks, gekauft beim REWE.

Vollkornweizen, Sonnenblumenöl, Meersalz
Das fertige Mittagessen habe ich leider vergessen zu fotografieren - 2 Walnussbrotscheiben (vom Siegersdorfer), bestrichen mit unterer Guacamole (gekauft beim EBL). Das Produkt ist durchaus empfehlenswert, v. a. wenn man mal partout keine "gscheite" reife Avocado findet und trotzdem Lust darauf hat (Avocados könnte ich immer essen). Nachteilig (zumindest für Arbeit, nicht generell) ist der starke Knoblauch"duft". Ich war froh, dass ich heute ausnahmsweise mal die Mittagspause alleine verbracht habe und noch dazu ein eigenes Büro habe ;-). Für danach war ein Kaugummi sinnvoll. Geschmacklich topp! 

 Daheim am Nachmittag
Kurzes Zwischenspiel auf dem Balkon. Nochmals den Shuyao-Tee aufgefüllt, den ich schon auf Arbeit dabei hatte. Außerdem gab es eine große Tasse Kaffee. Daneben liegt mein Kindle (in einer Kunstleder-Hülle =)).

Abendessen

Vegane Spätzle von bio-verde, die ich zusammen mit etwas Öl, einer gewürfelten roten Zwiebel, Räuchertofu und Champignons in einer Pfanne gebraten habe und dann auch noch mit Pflanzenmilch, ordentlich Hefeflocken, etwas Dijonsenf, Kurkuma, Thai-Curry und getrockneter Petersilie verfeinert habe.

Spät am Abend

Diesen Joghurt hatte ich etwas länger im Kühlschrank, bis ich ihn probierte. Ich habe ihn für ca. 1 1/2 bis 2 Stunden in die Tiefkühltruhe gepackt, damit er halbgefroren war. Dieser Joghurt war sowas von gut!!!!!! Wow. Glaubt mir, er schmeckt sagenhaft! Gekauft habe ich ihn beim Denn's. Da muss ich auch schnellstmöglich wieder hin, bevor er ausverkauft ist ;-).

SOJA Drink* (78%) (Wasser, geschälte SOJABOHNEN* (9,2%) (Frankreich)), Vollrohrzucker*, Mango* (8%), Kokosraspeln* (1%), natürliche Aromen*, Zitronensaftkonzentrat*, Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl, ausgewählte Kulturen davon Bifidus und Acidophilus.

Bonusbild Abendessen Freitag

Am Freitag nach der Arbeit war ich nur noch fertig mit der Welt. Ich lief zu Fuß durch Nürnberg, bis ich zufällig im Hesperidengarten landete, mich auf einer Bank sonnte und mich verweifelt fragte, was ich später kochen könnte ;-). Da fiel mir ein, dass der Imbiss / das kleine Lokal "My Thai" in der Johannisstr. ganz nahe liegt und dort auch alle Speisen vegan bestellbar sind. My Thai wollte ich schon lange ausprobieren, endlich habe ich es geschafft (und meine Wahl nicht bereut). Ich bestellte zweimal die Nummer 11, Gäng Kiew Wan, unser absolutes Lieblingsgericht beim Thai. Der Abend war gerettet, auch meine Frau habe ich glücklich gemacht und ich werde das Erlebnis sicher wiederholen. Das nächste Mal habe ich mir auch vorgenommen, vor Ort zu essen, da der Innenraum auch zum Verweilen eingeladen hat. Es besteht übrigens auch die Möglichkeit, Cashewkerne und / oder Tofu dazu zu bestellen, was natürlich extra kostet. Ihre Karte ist auf ihrer Homepage - klick - einsehbar.



Mittwoch, 6. Mai 2015

Vegan Wednesday #140 - Mein veganer Mittwoch - Bonus: zweimal Abendbrot und ein Einkauf beim Ebl

Hallo Ihr Lieben,
am Vegan Wednesday zeige ich Euch wie gewohnt das Essen meines heutigen Tages. Außerdem habe ich Bonusbilder für Euch, das Abendessen vom Dienstag und Montag, außerdem ein Einkauf beim EBL. Alles garantiert spargel- und rhabarberfrei ;-). Scherz beiseite, gerade komme ich viel zu selten zum Einkaufen und somit gibt es Spargel und Rhabarber zumeist am Wochenende, nicht unter der Woche.

Diese Woche sammelt die liebe Frau Schulz auf ihrem wundervollen Blog unsere Beiträge. Vielen lieben Dank! KLICK

Frühstück
Knäckebrot mit Soyananda (wie Sauerrahm) und Bananenscheiben, außerdem Kaffee & Saft!
Mittagessen
Mit Hummus bestrichene Olivenstange, außerdem Möhren und Gurken.

Abendessen
Meine Frau brachte überraschenderweise einen Vitalsalat von Mr. Clou mit. Als Dressing verwendeten wir das sehr empfehlenswerte Senfdressing von Byodo, das es neu im Biomarkt zu kaufen gibt (siehe Foto weiter unten). Von Byodo gibt es auch Kräuterdressing und French Dressing in einer äußerst praktischen 150 ml Glasflasche, alle Sorten sind vegan :-). Den Vitalsalat mag ich sehr gerne, da unterschiedlichste Bestandteile enthalten sind, wie Radieschen, Mais, Tomaten, Blattsalat, Rucola, Möhren, Sprossen. 

Außerdem gab es Buchweizen, Möhrensalat mit schwarzem Sesam bestreut, gefüllte Auberginen (gekauft im türkischen Supermarkt, aus der Dose) und in der Mitte platziert pikanten Hummus (gekauft bei Aldi-Süd).


Dessert
Siehe nachfolgende Foto: Kokos-Soja-Schokoladen-Pudding von Provamel.

Diverse andere Snacks habe ich heute nicht fotografiert, dafür bekommt Ihr noch so einige Bonusbilder von mir.

Bonusbild Einkauf EBL

Das Dressing verwendete ich sogleich für den Mr.Clou Salat, außerdem bereiteten wir auch schon am Dienstag eine große Portion Salat zu (ohne Foto). Das Dressing reicht bei uns für zwei Personen für ca. 2 Salate, wobei unsere Salatportionen sehr groß sind. Den Pudding von Provamel gab es gleich als Dessert. Mir hat er sehr gut geschmeckt. Die Kokos-Mandel-Milch kannte ich bereits, sie ist sogar aufschäumbar und in kürzester Zeit eine meiner Lieblingssorten geworden. Bei mir müsst Ihr sowieso nur irgendwo mit rein Kokos tun und ich bin begeistert ;-). Die Guacamole und den Joghurt von Sojade habe ich leider noch nicht probiert.


 Bonusbild Abendessen Dienstag
Vegane Gemüsetasche (gekauft beim Basic), dazu einen großen Salat, getoppt mit Azukibohnen, Radieschen, Oliven & Gojibeeren. Außerdem verwendete ich auch hier das leckere Senfdressing von Byodo.
 Bonusbild Abendessen Montag
Rührtofu mit getrockneten Tomaten, gebackene Kartoffel, viele Oliven, dazu Hummus.