Mittwoch, 22. April 2015

Vegan Wednesday #138

 Diese Woche sammelt die liebe Petzi unsere Beiträge - klick. Herzlichen Dank hierfür. Wir sind beim Vegan Wednesday #138!

Spätes Frühstück am Mittwoch

Ein morgendlicher Termin führte zu einem sehr verspäteten Frühstück. Walnussbrot, Avocado, Möhren, Cocktailtomaten und 2 meiner Lieblingssenfsorten: Pflaumen Senf von Zwergenwiese und Dijon Senf von Bio Zentrale.

Kaffeepause am Mittwoch

Muss sein <3. In der größten Tasse, die ich finden kann. Bestreut mit gemahlener Vanille. Die Schokolade dazu hab ich nicht fotografiert, ichoc White Nougat Crisp.

Abendessen am Mittwoch

Schwarzwurzeln, Süßkartoffel, Kartoffeln, Zuckerschoten in Curry-Kokos-Sauce, ordentlich Cashewkerne und Sesam darübergestreut. 


Bonusbild Kaffeepause am Dienstag 

Kaffeesucht?! ;-) Meiner stammt aus einer Senseo Kaffeemaschine, meistens drücke ich auf 2 Tassen, obwohl sich nur 1 Kaffeepad darinbefindet. Meine liebsten Pflanzendrink-Sorten sind derzeit Haferdrink Vanille bzw. Reis-Kokos.

  

Bonusbild Abendessen Dienstag

Spaghetti & Tempeh, wahnsinnig gute Kombination. Den Tempeh und Zuckerschoten hab ich in einer Pfanne gebraten, dann kamen stückige Tomaten aus der Dose mit hinzu, ebenso Tomatenmark und Oregano. Kurz einköcheln lassen, fertig. Auf der Sauce seht ihr noch veganen Käse und Hefeflocken. <3
 
  

Montag, 20. April 2015

Ich "musste" Milchreis kochen; neues Produkt - Schokopudding aus Hanf; Lust auf Sommergenuss - köstlich vegetarisch

Ich fand am Samstag die neue Ausgabe des Magazins "köstlich vegetarisch" in meinem Briefkasten. Kaum zu glauben, dass schon wieder 2 Monate seit der letzten Ausgabe vergangen sind. In dieser Zeitschrift fand ich ein Rezept für Milchreis mit Rhabarberkompott, das mir dann auch noch am Sonntag im Kopf herumspukte. Also musste ich es in leichter Variation umsetzen :-), allerdings als Hauptmahlzeit, nicht als Dessert (wie in der Zeitschrift vorgeschlagen).
 
Milchreis mit Rhabarberkompott
Hauptmahlzeit für 2 Personen
200 g Milchreis
500 ml Haferdrink
300 ml Wasser (oder nochmals Haferdrink)
25 g Rübenzucker (Naturata)
eine kräftige Prise Vanille (gemahlen)
eine Prise Salz
250 g Rhabarber
6 große Erdbeeren (meine kamen aus der Tiefkühltruhe)
25 g Rübenzucker (Naturata)
1 TL Orangenschale
40 g Orangensaft
bei Bedarf Stärke
bei Bedarf Gojibeeren oder Rosinen (zum Bestreuen)
 
Milchreis mit Haferdrink, Wasser, Rübenzucker, Salz und Vanille in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Dann Temperatur reduzieren und im geschlossenen Topf bei niedriger Temperatur 20 - 25 Minuten köcheln lassen, immer wieder umrühren, da es schnell überkocht (bei noch zu hoher Temperatur) oder anbrennt.
 
Rhababarber in Scheiben schneiden (bei mir blieb die Haut dran), zusammen mit den Erdbeeren, den Orangenschalen, dem Zucker und dem Saft in einen Topf geben, aufkochen und mehrere Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf mit Stärke andicken (falls es noch zu flüssig ist).
 
Milchlreis auf 2 Teller verteilen, mit Vanille bestreuen, evtl. auch noch Gojibeeren oder Rosinen drüberstreuen und zusammen mit dem Rhabarberkompott servieren :-). 
 
Im Basic entdeckte ich ein neues Produkt von Sojade. Schokoladenpudding aus Hanf, sojafrei :-). Wow, das musste ich probieren. In einer Packung sind 2 Stück je 100 gramm. Den Kauf habe ich nicht bereut, der Pudding schmeckt sehr sehr lecker! Ich stürzte ihn in ein Glas, gab noch aufgetaute Himbeeren und Kokosflakes darauf. Ein Traum! Es gab übrigens auch eine fruchtige Version, irgendwas mit Beeren. Der Preis war auch okay, leider fällt er mir nicht mehr genau ein (so um die 1.50 Euro?).
 


 
 Das ist sie, die neue Ausgabe der "köstlich vegetarisch". Darin enthalten sind 26 vegane Gerichte. Inspirierend wie immer :-).


Donnerstag, 16. April 2015

Vegan Wednesday #137

Ich zeige Euch meinen gestrigen Vegan Wednesday #137 :-). Unsere Beiträge sammelt Regina vom wundervollen Blog muc.veg - klick. Herzlichen Dank!
 
Frühstück
 
Die überaus leckere Frischecreme Pomodori Secchi kam auf's Roggenbrötchen; die eine Hälfte belegte ich dann auch noch mit Bananenscheiben (!), die andere Hälfte mit Veggie Delight Classic Mozzarella Style von Soyatoo. Letztgenannten veganen Käse gibt es in Nürnberg beim Rewe in der Ernst-Sachs-Straße zu kaufen, schmeckt ganz anständig (ist allerdings leicht trocken), hat aber nichts mit Mozzarella zu tun. Dazu gab es eine große Tasse Kaffee aus meiner French Press :-).
 
Snack
 
In meiner Snack Box tummelten sich u. a. die Dinkel-Rübli-Kekse von Demeter und Dattel-Kokos-Kugeln von Govinda, außerdem Maiswaffeln mit italienischen Kräutern von Allos.
 
 
Mittags
 
Mittags gab es Mohnkuchen, gekauft beim Ebl & Soja-Joghurt Natur von Provamel. Außerdem trank ich viel Tee.
 
 
Abends
 
Gab es Baby-Spinat (So lecker! Hatte ich in dieser Saison schon öfters) als Salat, darauf habe ich gebackene Kartoffeln & Hummus gepackt. Im Hintergrund seht ihr auch noch übrige Gemüsestäbchen (hinten rechts) und mildes Ajvar (hinten links). Der Teller war zum Niederknien gut. Wenn ich Spinat als Salat zubereite, muss auch immer Dijon-Senf ins Dressing; ich liebe die Geschmackskombination.
 
 
Es gab an diesem Mittwoch noch mehr zu essen, ich hatte aber keine Lust, alles abzufotografieren ;-).
 
Bonusbilder
 
Schneller Einkauf beim Denn's. Baby-Spinat liebe ich derzeit und kaufe ich häufig. Das Dattel Kokos Konfekt snacke ich sehr gerne. Die Pizzaschnecken nehme ich sehr gerne zur Arbeit mit (friere ich solange ein, bis ich sie brauche). Den Tofu und die Gurke benötigte ich für's Sushi, das es am Montag gab.
 
Hier seht ihr das fertige Sushi, gefüllt mit Gurke und Tofu, derzeit meine liebste Kombination (wobei ich normalerweise eine andere Sorte Tofu verwende; mein kleiner Denn's hatte diesbezüglich keine gute Tofuauswahl).
  
Ich dachte ich werde nicht mehr, ich war das erste Mal seit über einem Jahr beim Rewe in der Ernst-Sachs-Str. in Nürnberg. Es gab eine schöne Auswahl an veganen Produkten, so z. B. Vleischsalat, Soyatoo veganer Käse, Gemüsefiletstreifen, Vurst und 2 Sorten Wilmersburger :-).
 
 
 
 

Mittwoch, 15. April 2015

Vegan Box Beauty - April

Kennt Ihr schon die Vegan Box Beauty? Ich konnte nicht widerstehen und habe mir die erste Box als "Geschenk" gegönnt ;-). Sie kostet 24.90 € und ist im Abonnement zu kaufen; sie wird alle 2 Monate ausgeliefert - klick.  
 
Der Inhalt dieser Boxen ist Geschmackssache. Es ist schwierig mit dem Inhalt jeden Geschmack zufriedenzustellen. Mein Geschmack war ziemlich gut getroffen, auch wenn sie ruhig noch gerne mehr dekorative Kosmetik hätte enthalten können, wie z. B. ein Kajal und/oder Lidschatten. Ich bin zufrieden und freue mich schon auf die kommende Box im Juni.
 
 
Im Uhrzeigersinn, Beginn hinten links: Body Butter, Revitalisierungsöl, Augen-Make-Up Entferner, Shampoo für normales Haar, Mascara, Seife und 2 Pröbchen mit Mineral Make Up und Concealer. Das Weleda Öl ist "Mini Size", ebenso die 2 Pröbchen, ansonsten war alles in Originalgröße. Genauere Informationen zu den Produkten findet Ihr auf dem letzten Foto. Ich habe Euch die Karte mit der Info über die Produkte, die der Box beilag, abfotografiert.
 
Die Seife riecht göttlich. Es ist eine Ölseife und laut Verpackungsaufdruck handgefertigt. Ich kannte weder die Marke noch die Seife.
 
Das Shampoo von i+m ist mir bekannt, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Schön finde ich, dass das Produkt für normales Haar gedacht ist, denn ein Shampoo für trockenes Haar hätte ich nicht verwenden können. Auf den Mascara freue ich mich schon riesig, ich hatte mir sogar schon überlegt, ihn zu kaufen. Letztendlich entschied ich mich für ein anderes Produkt, so dass sich jetzt 3 vegane Mascaras in meinem Besitz befinden. Da müsste ich doch glatt mal einen Vergleichstest starten ;-).
   
 
Den Augen Make-up Entferner von Sante kannte ich schon und habe ich schon mal verwendet. Er entfernt auch wasserfestes Make-up und ich war damals recht zufrieden mit dem Produkt, kann ich also sehr gut gebrauchen. Über das Weleda Öl kann ich jetzt noch nichts sagen; Öle verwende ich zur Körperpflege eigentlich nicht, für dieses Produkt, mache ich gerne mal eine Ausnahme.
 
 
Die Body Butter hat mich ebenfalls sehr gefreut. Die Marke war mir unbekannt; der Preis ist mit 11.90 Euro angegeben. Ich freue mich schon auf's ausprobieren. 
 
  
  

Mittwoch, 8. April 2015

Vegan Wednesday - Mein 1000ster Beitrag!

Heute zeige ich Euch meinen veganen Mittwoch; gleichzeitig ist dies mein
 
1000ster Beitrag!
 
Wahnsinn! 1000 Einträge. Kaum zu glauben! Seit Januar / Februar 2011 blogge ich über mein veganes Leben. Ich denke sogar, dass ich ohne die Ernährungsumstellung hier herzlich wenig mitzuteilen gehabt hätte ;-).
 

Trotz der coolen Zahl erlebt ihr wieder einen typischen Tag von mir. Es ist ein Arbeitstag und ich fotografiere mein Essen genau so ab, wie es auf den Teller kommt bzw. in meiner Snackbox herumkullert ;-). Dennoch testete ich heute ein neues Produkt, außerdem gibt es noch ein paar Bonusbilder...
 
Ach ja, die letzten Tage war Ostern. Da muss ich zugeben, dass es für mich irgendwie normale Tage waren (+ ein erholsames verlängertes Wochenende), ohne besondere Koch"Highlights". Klar besuchten wir die Familie, aber auch da begnügten wir uns mit Suppe als Vorspeise und Gnocchi mit Tomatensauce zum Hauptgericht. Daher gibt es bei mir keine Osterbilder. Ich hoffe, dass Ihr ein paar wunderbare Tage erlebt habt.


Unsere Beiträge sammelt die liebe Frau Schulz auf ihrem Blog - klick <3.

Frühstück
 
In der Früh bin ich noch total verschlafen und hungrig. Daher zeige ich Euch kein bestrichenes Knäckebrot, nur die Zutaten, die auf die Brote kamen. Das Knäckebrot ist von Dr. Karg und meine allerliebste Knäckebrot-Sorte. Auf die eine Scheibe kam der Haselnuss-Dattel-Aufstrich von Eisblümerl zusammen mit Bananenscheiben. Auf die andere Scheibe kam Erdnuss-Mus von Alnatura und Wild-Preiselbeeren von Annes Feinste. Die Preiselbeeren gab es am Ostermontag zu Seitan und Salzkartoffeln, das Übrige brauche ich als Brotaufstrich auf. Preiselbeeren sind ja leider nicht lange haltbar. Die Sorte von Annes Feinste enthält Wild-Preiselbeeren (55%, Agavendicksaft, Pektin, Citronensäure). Die Aronia-Konfitüre benötigte ich heute nicht, ich zeige sie Euch trotzdem, da auch diese sehr lecker schmeckt. Sie enthält nur Traubensaftkonzentrat, Aroniabeeren, Zitronensaft und Pektin. Ich habe sie im Reformhaus gekauft (kostet 3.99 Euro).
 
 
Snack
 
Gerstenkaffee, außerdem getrocknete Aprikosen, eine Dattelkugel, Bananenchips (honigfrei), und Amaranth-Maiswaffeln mit Brotgewürzen von Allos.
 
 
Mittagessen
 
Eine große Roggensemmel, bestrichen mit Pflaumensenf von Zwergenwiese und belegt mit Wilmersburger Käsescheiben. Dazu Cocktailtomaten, getrocknete Tomaten und grüne Oliven mit Mandeln gefüllt.
 
 
Abendbrot
 
Ravioli gefüllt mit Wilmersburger Bio-Pizzaschmelz. Die Ravioli benötigen ca. 12 Minuten, dann vermischte ich sie mit dem absolut genialen und meinem allerliebsten Brotaufstrich Tomate von Lupi Love, Mais, Erbsen, grünen Bohnen, einer gewürfelten Seitanvurst und getrockneten Tomaten. Sowas von lecker! Die Ravioli kann ich Euch empfehlen. Wo hab ich sie her? Grübel... Ich meine, sie bei alles-vegetarisch.de bestellt zu haben. Da gab es vor kurzem einen versandkostenfreien Versand, da konnte ich nicht widerstehen.
 
 
 
 
Quelle
 
 
 
Bonusbilder:
 
Gekauft im Bioladen für 3,50 Euro. Unterhaltsame Lektüre.
 
 
Der Basic Bioladen hat ein unglaublich leckeres veganes Angebot im Bio-Imbiss. Unten seht Ihr den Daily Express (Saft mit Roter Bete, Apfel, Sellerie) und ein Tofuburger-Sandwich. Am Ostersamstag hätte es auch 2 vegane Suppen und einen veganen Gemüseeintopf gegeben u. v. m.


Freitag, 3. April 2015

Wirtshauskatze - Maunz!

Die (thailändische) Wirtshauskatze besuche ich alle paar Monate zur Mittagszeit. Immer dann, wenn ich einen Urlaubstag habe und sie dann auch zum Mittagsschmaus geöffnet hat: Montag & Dienstag von 11:30 - 14:00 und Donnerstag & Freitag 11:30 - 14:00 Uhr. Selbstverständlich hat das Lokal jeden Abend außer am Mittwoch von 18:00 - 22:00 Uhr geöffnet, aber zu dieser Zeit, war ich selbst noch nie dort.  

Zur Mittagszeit gibt es eine sehr übersichtliche Karte bestehend aus Suppe und 3 Hauptgerichten zu einem sehr günstigen Preis von 5 Euro pro Hauptgericht. Dieses Hauptgericht kann dann auch noch getoppt werden mit Tofu (+0,50 Euro) oder Cat Shoes (+1Euro) oder anderem (z.B. Huhn, Garnelen). Ich empfehle auch dringend die Cat Shoes (geröstete Cashewkerne). Bisher war auch mindestens 1 Gericht von vornherein vegan bzw. vegan möglich. Ihre Karte ist auf Ihrer Homepage einsehbar, sowohl die aktuelle Mittagskarte (wird in der Regel zwischen 11:15 und 11:45 Uhr am selben Tag gepostet) als auch die abendliche Speisekarte, veganes ist gekennzeichnet: www.facebook.com/Wirtshauskatze

Die Wirtshauskatze ist klein (ich glaube nur ca. 18 m² Gastraum mit 2 2erTischen, einem 4erTisch und noch so einigen Plätzen an der Bar), kuschelig und ungemein gemütlich. Wenn es voll wird ist zusammenrücken angesagt ;-). Die zauberhafte Inhaberin Stephanie ist im Service tätig, der andere Inhaber Thuanthon kocht zauberhafte Speisen. Ich bin unglaublich gerne dort und kann Euch die Wirtshauskatze wärmstens empfehlen.

Auf den Fotos seht Ihr das vegane Gericht Gäng Kiowan (grünes Curry) getoppt mit Cat Shoes und das Getränk Heiße Mietze (oder Mieze?) u. a. mit Ingwer, Thai-Koriander & Limette (unverschämt lecker!). Der Kaffee ist auch mit Sojamilch erhältlich. 

Wirtshauskatze
Thailändisches Lokal
Wiesentalstr. 3
90419 Nürnberg 
(Haltestelle Großweidenmühlstraße, Bus 34)







Mittwoch, 1. April 2015

Vegan Wednesday #135 - Veganes Frühstück im Deins & Meins - Kaffee im Starbucks - Mr. Burrito

Ich blogge über ein App, das die Reihenfolge der Fotos partout nicht ändern will. Also fangen wir mit dem Abendessen an. Der Vegan Wednesday andersrum sozusagen ;-). Wir sind bei Nummer 135.

Abendessen 

Veganer Burrito von Mr. Burrito, Krebsgasse, Nürnberg. Die vegetarisch/veganen Burritos kosten am Mittwoch 5 Euro, statt der 6.50 Euro. Meiner war gefüllt mit Koriander-Reis, schwarzen Bohnen, Tofu, Salat, Mais, scharfer Salsa und Jalapenos. 
 
Gegessen habe ich den Burrito zu Hause. Erstens kam eine übel aussehende Wetterfront auf uns zu und zweitens kann ich die Burritos nicht gesellschaftsfähig essen ;-).
Dazwischen am Nachmittag

Apfelschorle im Kino, gekauft bei DM. Ist mit einem Veganzeichen versehen. Gesehen haben wir den Film "Der Nanny". Seichte Kost am Nachmittag. 

Zartbitterschokolade mit Zartbitter, auch gekauft beim DM.
Maple Macchiato beim Starbucks.

Frühstück

So genial: Das Deins & Meins in der Deutschherrnstr. in Nürnberg, ein Tagescafé, das auch vegane Optionen auf der Speisekarte anbietet. Ich mag den Stil, reservieren ist empfehlenswert, da so einiges los war. Die Karte ist auf ihrer Homepage einsehbar.
 
 
Ich bestellte das Frühstück isst mir doch egal, mit 4 genialen Brotaufstrichen, Grillgemüse und Brottüte. Es gibt auch veganes Müsli mit Sojamilch, Obst mit Sojajoghurt bzw. mit Sojajoghurt und Müslitopping.
Mein bereits angelöffelter Milchkaffee mit Sojamilch.

Geht ins Deins & Meins, es ist sehr schön dort, super Service und leckeres Essen!